Artikel-Schlagworte: „Gesundheitspolitik“

Köppl: Neue Organisationsformen sind Lösung für den ländlichen Raum

Dr. Bernd Köppl Die strikte Trennung zwischen ambulanter Praxis und Krankenhaus muss aufgehoben werden, wenn der drohenden medizinischen Unterversorgung im ländlichen Raum begegnet werden soll. Dies forderte Dr. Bernd Köppl, Vorsitzender des Bundesverbandes der Medizinischen Versorgungszentren – Gesundheitszentren – Integrierte Versorgung (BMVZ) Mitte Mai 2012 in Berlin. Regionale Krankenhäuser, so Köppl, müssten nicht nur als Zentren von stationärer Medizin, sondern auch von ambulanter... 

Kooperative Versorgungsformen: Medizinstudenten suchen Alternativen

Umfrage unter Studierenden belegt Interesse an MVZ Wie aus einer Umfrage des Hartmannbundes unter Studierenden der Humanmedizin in Deutschland vom Mai 2012 hervorgeht, herrscht bei den jungen Medizinern eine besondere Skepsis gegenüber den zurzeit bestehenden Versorgungsstrukturen im deutschen Gesundheitssystem und den hier zu erwartenden Arbeitsbedingungen: Die neue Ärztegeneration sieht ihre Zukunft zum großen Teil weder in einer Einzelpraxis noch in einer Klinik mit hierarchischen Strukturen... 

Marburger Bund: Tarifeinigung ohne Streik?

Im Tarifkonflikt zwischen dem Marburger Bund (MB) der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in Deutschland und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben die Verhandlungskommissionen beider Seiten Eckpunkte für eine mögliche Tarifeinigung erarbeitet. Der für nächste Woche in Aussicht gestellte Ärztestreik an kommunalen Kliniken wird voraussichtlich nicht stattfinden. Die Eckpunkte sehen unter anderem eine lineare Steigerung der Gehälter um 2,9 Prozent und eine... 

Bundestag: Regierung verteidigt Gesetzesänderung zu Medizinischen Versorgungszentren (MVZ)

Copyright: Deutscher Bundestag / Marc-Steffen Unger Die Bundesregierung hat die Änderungen der Gründungsvoraussetzungen für Medizinische Versorgungszentren (MVZ) verteidigt. Dies teilte der Deutsche Bundestag am 9. Januar 2012 in einer Presseerklärung mit. Mit dem Anfang 2012 in Kraft getretenen Versorgungsstrukturgesetz der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werde geregelt, dass ein ärztlicher Leiter eines MVZ als angestellter Arzt oder Vertragsarzt tätig sein muss, schreibt die Regierung... 

Neues Versorgungsstrukturgesetz jetzt auch durch den Bundesrat

Das neue Versorgungsstrukturgesetz für die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV-VStG) hat heute den Bundesrat passiert und kann somit, wie geplant, zum 1. Januar 2012 in Kraft treten. Von den damit getroffenen Neuregelungen sind auch kooperative Versorgungsformen wie die Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) betroffen. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) sagte: „Mit dem Versorgungsstrukturgesetz haben wir die Weichen dafür gestellt, dass auch künftig eine flächendeckende wohnortnahe... 

Werbung
Newsletter jetzt abonnieren
Sie können auch spezielle Themengebiete abonnieren.: