Artikel-Schlagworte: „Bundesgesundheitsminister“

Neues Versorgungsstrukturgesetz jetzt auch durch den Bundesrat

Das neue Versorgungsstrukturgesetz für die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV-VStG) hat heute den Bundesrat passiert und kann somit, wie geplant, zum 1. Januar 2012 in Kraft treten. Von den damit getroffenen Neuregelungen sind auch kooperative Versorgungsformen wie die Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) betroffen. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) sagte: „Mit dem Versorgungsstrukturgesetz haben wir die Weichen dafür gestellt, dass auch künftig eine flächendeckende wohnortnahe... 

8. DGIV-Bundeskongress: Effizienzsteigerung durch integrative Versorgungsformen

Unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung (DGIV) ihren Bundeskongress am 20.-21. Oktober 2011 in der Berliner Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Effizienz der neuen Strukturen der medizinischen Versorgung in Deutschland und die Einzelheiten der Reform durch das neue Versorgungsstrukturgesetz. Medizinische Versorgung der Zukunft Dazu Stellung nehmen unter anderem Redner... 

Versorgungsgesetz: Bundeskabinett segnet Referentenentwurf ab

Neue Regeln für MVZ immer wahrscheinlicher BMVZ-Vorsitzender Dr. Bernd Köppl Die nächste Hürde ist geschafft: Am 3. August 2011 hat das Bundeskabinett nur mit wenigen Buchstaben Änderungen den Referentenentwurf zum neuen Versorgungsstrukturgesetz verabschiedet und an den Bundestag weitergereicht. Das heißt, dass die avisierten Änderungen für Gründung und Betrieb von Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) mit großer Wahrscheinlichkeit bald in Gesetzesform gegossen werden. Publizistisch... 

MVZ-Info zum neuen Versorgungsgesetz: Gesundheitsministerium legt Referentenentwurf vor

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr Keine Überraschung gab es bei der Vorlage des ersten Referentenentwurfs zum neuen Versorgungsgesetz am 27. Mai 2011. Wie schon im Eckpunkte-Papier angedeutet, soll bei der Gestaltung des rechtlichen Rahmens für Medizinische Versorgungszentren (MVZ) die Flexibilität eingeschränkt werden. Der Entwurf wird heute in Berlin im Rahmen einer Anhörung diskutiert. Das Bundesgesundheitsministerium und die Länderministerien beharren zum Thema MVZ auf den Eckpunkten: MVZ... 

MVZ-Info – Bundesgesundheitsministerium legt neues Eckpunktepapier zum Versorgungsgesetz vor

Bei der Konzeption des neuen Versorgungsgesetzes für das medizinische Gesundheitswesen in Deutschland ist der Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) offensichtlich einen Schritt weiter gekommen. Im Laufe der Woche einigten sich das Bundesministerium und die Landesminister für Gesundheit, aber auch die Koalitionspartner auf einige Eckpunkte. Dieses Eckpunktepapier wurde am Freitag, dem 8. April 2011 öffentlich. Im Mittelpunkt des Gesetzes wird eine flexiblere Bedarfsplanung stehen. Bei... 

Werbung
Newsletter jetzt abonnieren
Sie können auch spezielle Themengebiete abonnieren.: