Medizincontrolling: Schnittstelle zwischen Medizin und Verwaltung

Wirtschaftliche Kompetenz für Kliniken, MVZ und große Arztpraxen

Der Bachelorstudiengang Medizincontrolling kann ab Oktober 2011 auch in Hamburg belegt werden. Die MSH Medical School Hamburg bietet in Zusammenarbeit mit den Helios Kliniken diese dreijährige Ausbildung an, die den Studierenden Grundlagen der Medizin, Kompetenzen in Betriebswirtschaft, Controlling und Medizinrecht sowie Kenntnisse in der Abrechnung von Leistungen im Gesundheitswesen vermittelt. Dieser Studiengang läuft seit dem Wintersemester 2010/2011 bereits an der BSP Business School Potsdam.

„Für den optimalen Ablauf klinischer und administrativer Prozesse im Gesundheitswesen sind zunehmend gut ausgebildete Mitarbeiter erforderlich“, sagt Prof. Dr. Katrin Rothkopf, Leiterin Medizincontrolling bei Helios. Der Studiengang ermögliche den Teilnehmern, in den mehr als 60 Helios-Kliniken in Deutschland, aber auch in anderen medizinischen Einrichtungen, ihr Wissen über die Abbildung medizinischer Leistungen, über Patientenadministration und über das Qualitätsmanagement in Gesundheitseinrichtungen zu vertiefen. Zielgruppe sind Abiturienten, Mitarbeiter aus Krankenhäusern und Krankenkassen sowie aus anderen Gesundheitseinrichtungen, die sich eine umfassende Aus- und Weiterbildung an der Schnittstelle zwischen Medizin und Ökonomie wünschen.

Administrative Unterstützung auch für MVZ

Während in Krankenhäusern bereits ökonomisch geschulte Verwaltungsfachkräfte tätig sind, gibt es im Bereich der ambulanten Versorgung in Zukunft zusätzliche Herausforderungen. Durch die neuen Formen der kooperativen Versorgung wie Medizinische Versorgungszentren (MVZ) werden größere Einheiten entstehen, die über die Dimensionen der Einzelpraxen hinausgehen.

Hier werden zunehmend angestellte Ärzte tätig sein, die keine unternehmerische Verantwortung tragen. Die leitenden Ärzte werden qualifizierte Unterstützung bei den administrativen Aufgaben dringend benötigen. Hier schließt der Studiengang Medizincontrolling eine Lücke.

Qualifizierte Anbieter

Die MSH Medical School Hamburg ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule für Gesundheit und Medizin.

Die Helios Kliniken Gruppe ist eines der führenden Unternehmen bei der Privatisierung von Krankenhäusern in Deutschland und einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung im Lande. Zur Gruppe gehören 61 Kliniken, darunter 42 Akutkrankenhäuser und 19 Rehabilitationskliniken, darüber hinaus 24 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und vier Seniorenresidenzen. Helios versorgt jährlich mehr als zwei Millionen Patienten. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius SE.

 

Kommentieren

*

Werbung
Newsletter jetzt abonnieren
Sie können auch spezielle Themengebiete abonnieren.: