conhIT 2010: Medizinische IT-Lösungen auch für innovative Versorgungsformen

7. April 2010 – Über 200 Aussteller präsentieren innovative IT-Lösungen für Kliniken, niedergelassene Ärzte und neue Versorgungsformen wie Medizinische Versorgungszentren (MVZ) auf der conHIT in Berlin. Vom 20.-22. April 2010 trifft sich hier die Healthcare-IT-Branche zum dritten Mal, um über aktuelle Trends der Informationstechnik im Gesundheitswesen zu informieren. Das Spektrum reicht von klassischer Klinik-IT über ausgefeilte Abteilungssysteme und Controlling-Werkzeuge bis hin zu modernster Sprachtechnologie und Lösungen für die sektorenübergreifende Vernetzung.

Digitale Vernetzung in neuen Versorgungsformen

Nicht nur das klinisch tätige Personal, auch Verwaltungen und speziell medizinisches Controlling sind eine wichtige Zielgruppe für IT-Lösungen. Speziell für große Klinikambulanzen oder Medizinische Versorgungszentren entwickelt wurde das Controlling-Tool Vianova Cockpit von MCS, das die interaktive Analyse von Patientenstrukturen, Leistungskennziffern, Fallarten oder Medikamenten erlaubt. Controller interessieren dürfte ferner das Clinical Cockpit des Unternehmens RZV, ein Analysewerkzeug, das Daten des Finanz- und Patientenmanagements sowie klinische Daten unter einem zentralen Management-Cockpit zusammenführt. Auch KIS-Hersteller sind in diesem Segment aktiv, etwa das Unternehmen systema Deutschland mit seiner Business Intelligence-Lösung systema.BI.

Neben dem optimalen Überblick über Leistungen und Patientenstruktur ist die effektive Zusammenarbeit mit den zuweisenden Ärzten der zweite Eckpfeiler für eine erfolgreiche Klinik. IT-Unternehmen können diese Kooperation gezielt unterstützen. So stellt iSOFT mit dem iSOFT-Portal eine webbasierte Integrationslösung vor, die die Grenzen klassischer KI-Systeme und Praxis-EDV-Systeme überwindet. Im ambulanten Bereich sorgt die Lösung comdoXX von medatiXX für eine effektive, aber dennoch rein dezentrale Vernetzung zwischen kooperierenden Einrichtungen.

Themen für Anwender im Gesundheitswesen

Die conhIT wurde vom Verband der Hersteller von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen (VHitG) e.V. initiiert und trägt als Plattform der Healthcare-IT-Branche zum Dialog zwischen Herstellern, Anwendern und Wissenschaft bei. Sie richtet sich an Entscheider in den IT-Abteilungen, im Management, der Medizin und Pflege sowie Ärzte, Ärztenetze und MVZs, die sich über die aktuellen Entwicklungen von IT im Gesundheitswesen informieren, Kontakte in der Branche knüpfen und sich auf hohem Niveau weiterbilden wollen. Als integrierte Gesamtveranstaltung bietet die conhIT an drei Tagen die Informationsmöglichkeiten, die für die Branche attraktiv sind. Kongress und Akademie orientieren sich am Weiterbildungsbedarf von Ausstellern und Anwendern, die Themen werden von den Vertretern der Zielgruppen zusammengestellt. Die Industrie-Messe, Kernstück der conhIT und wichtigste Ausstellung für Healthcare-IT in Deutschland, informiert über das Produkt- und Dienstleistungsangebot und stellt Innovationen, Trends und etablierte IT-Lösungen vor. Durch die zeitliche und inhaltliche Abstimmung profitieren die Teilnehmer von allen Angeboten.

Internet: http://www.conhit.de

1 Kommentar zu „conhIT 2010: Medizinische IT-Lösungen auch für innovative Versorgungsformen“

  • Andreas sagt:

    Gibt es auch Neuigkeiten bei der automatischen Spracherkennung? Das würde mich interessieren.

    Andreas

Kommentieren

*

Werbung
Newsletter jetzt abonnieren
Sie können auch spezielle Themengebiete abonnieren.: