KBV Messe: Versorgungsinnovation 2010

Kooperationen fördern, Verträge anbahnen, Patientenversorgung verbessern

25. März 2010 – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) veranstaltet zum ersten Mal eine Messe zu Innovationen in der Gesundheitsversorgung. Die Veranstaltung wird vom 29. bis 31. März 2010 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin stattfinden.
Zum Auftakt der Messe diskutieren nationale und internationale Experten die Perspektiven der Versorgungsplanung und den Einsatz sogenannter geo-referenzierter Daten. Zudem stellt die KBV zwei neue Konzepte aus ihrer Vertragswerkstatt vor: für an Blutgerinnungsstörungen Erkrankte und für Patienten mit ausgeprägter chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD).

Vorstellung innovativer Projekte

Insgesamt 32 innovative Projekte aus ganz Deutschland, wie Ärztenetze und Konzepte indikationsbezogener Versorgung, werden am 30. März auf der Messe vorgestellt. Die Organisatoren erwarten bis zu 300 Besucher – vor allem von den Krankenkassen, aus der Politik sowie der Ärzteschaft. In begleitenden Foren erfahren die Besucher von insgesamt 40 Referenten mehr zu beispielsweise den Anforderungen an Versorgungsangebote und zu Beispielen aus der Praxis. Höhepunkte der Veranstaltung sind die politischen Diskussionsrunden. Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der KBV, und Daniel Bahr (FDP), Staatssekretär des Bundesgesundheitsministeriums, treffen sich am 30. März um 9.30 Uhr zu einem Impulsdialog. Zudem diskutieren an diesem Tag ab 16.30 Uhr Mitglieder des Bundestages sowie Patienten- und Ärztevertreter zum Thema „Versorgungsinnovationen für alle!?“

Präsentation von Beratungsdienstleistungen

Am letzten Veranstaltungstag, dem 31. März, finden Seminare rund um das Thema Management von innovativen Versorgungsprojekten statt. Zudem haben 14 gewerbliche Anbieter, zum Beispiel von Beratungsdienstleistungen oder IT-Lösungen, die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

KBV-Chef Köhler sagt dazu: „Die KBV Messe ist eine Plattform, um die Versorgung der Zukunft zu organisieren. Sie soll eine maßgebliche Drehscheibe für Innovationen in der Vertrags- und Kooperationswelt werden. Hier wollen wir Anbieter und Nachfrager innovativer Projekte zusammenbringen – mit dem Ziel, Kooperationen zu fördern, Verträge anzubahnen und damit die Patientenversorgung noch besser zu gestalten.“

Internet: http://www.versorgungsmesse.net

Kommentieren

*

Werbung
Newsletter jetzt abonnieren
Sie können auch spezielle Themengebiete abonnieren.: